Postadresse:   
Quartierverein Fahrweid, Brunaustrasse 194, 8951 Fahrweid

 

Postkonto:       
Quartierverein Fahrweid-Weiningen-Geroldswil 8951 Fahrweid
PC 80-27044-7
IBAN Nr. CH20 0900 0000 8002 7044 7                      

 


News

 

Bring und Nimmtag 2109

 

Am Samstag, 13. April wurde vom Quartierverein Fahrweid in der Fahrweid der traditionelle Bring- und Nimmtag der Gemeinde Weiningen durchgeführt. Das Wetter spielte einigermassen mit, es war bewölkt, sehr kalt und es gab glücklicherweise nur vereinzelte Regentropfen, die jedoch keinen Einfluss zum guten Gelingen des Bring- und Nimmtages hatten. Auf dem Areal des Quartierzentrums Föhrewäldli wurde um 07.00 Uhr mit dem Aufstellen der Tische, Bänke und allen anderen notwendigen Gegenständen begonnen. Auch die beiden Polizisten des Polizeiverbunds rechtes Limmattal hatten mit dem Aufstellen der Signalisationen viel zu tun. Obwohl im Flyer ausdrücklich stand, dass man erst um 08.30 Uhr Sachen bringen konnte, fuhren schon vor 08.00 Uhr die ersten Autos vor, um Gegenstände zu bringen. Da wir noch nicht fertig waren mit Aufstellen, mussten diese Autofahrer auf 08.30 Uhr vertröstet werden. Auch wie gewohnt, schlichen Händler schon frühzeitig auf dem Areal herum, die natürlich nur die besten Sachen mitnehmen wollten. Auch diesen wurde klar gemacht, dass der Bring- und Nimmtag offiziell erst um 09.00 Uhr eröffnet werde und Händler erst um 11.00 Nur zugelassen würden. Natürlich griffen diese zu dem wohlbekannten Trick, etwas Kleines aus ihren grossen Taschen zu bringen (z.B. eine oder zwei Tassen) und so im Vorbeigehen dann doch etwas einzupacken, das schon gebracht wurde. Aber auch diese Händler hatten wir im Griff, wie auch das ‘schnappen’ von Gegenständen direkt aus den Autos.

  

Als dann um 09.00 Uhr der Bring- und Nimmtag eröffnet wurde, hatte es schon dutzende von Leuten, die holten und brachten. So zwischen 10.00 bis 11.30 Uhr herrschte Hochbetrieb. Es wurde viel gebracht, aber auch viel mitgenommen. Besonders Bücher waren sehr gefragt, hatte es der Schätzung nach mehrere hundert Bücher, die gebracht und mitgenommen wurden. Auch Sportartikel, Geschirr usw. war sehr gefragt. Ein Mann brachte einen Rollkoffer, bei dem der obere Handgriff fehlte und beim Ansprechen erklärte dieser allen Ernstes, dass man den Koffer ja auch sonst wie mitziehen könne. Wie er dies meinte, war unklar, vermutlich meine er mit einer Schnur! Da an den Bring- und Nimmtag nur gebrauchsfähige Sachen gebracht werden dürfen, musste er den Koffer natürlich wieder mitnehmen und selbst entsorgen.

 

Der Frauenverein Weiningen verkaufte ihre Ostersachen und der Erlös spendeten sie dem PlusSport, der Fachstelle für den Behindertensport. Neben Zöpfen, Eiern – bemalt oder roh – wurden auch noch Würste, Blumen, Schokolade-Eier usw. verkauft. Ihre selbstgebackenen Kuchen wurden in der kleinen Festwirtschaft des Quartiervereins im Pavillon verkauft und der Erlös dann dem Frauenverein übergeben. Die Festwirtschaft lief gut. Die TeilnehmerInnen konnten ihre Getränke und Esswaren im Pavillon oder unter dem Zelt ausserhalb des Pavillons geniessen. Die Pommes Frites und die Würste wurden gut verkauft, wie auch die Getränke.

  

Vor 13.00 Uhr, als es praktisch keine interessierten TeilnehmerInnen am Bring- und Nimmtag mehr hatte, konnte mit dem Aufräumen begonnen werden. Alles zurückgebliebene wurde in den beiden Mulden entsorgt, sodass das Areal sauber und gereinigt dem Föhrewäldli-Pächter übergeben werden konnte. Als Dank spendet der Pächter des Restaurants, Ranko Acimovic den Helfern einen Sliwowitz, der sehr gerne angenommen wurde. Als es auch in der Festwirtschaft ruhiger wurde, konnte man auch dort mit dem Aufräumen und Versorgen der gebrauchten Sachen beginnen. Und so ging wieder ein arbeitsreicher Tag zu Ende.


 

Nächste Aktivität

 

 

SUPPENTAG 


Samstag, 14. September 2019 ab 11.30 Uhr
beim Pavillon des
Quartierzentrums Föhrewäldli

 

Die gut schmeckende Suppe mit Fleisch wird GRATIS abgegeben und

der Quartierverein Fahrweid führt eine kleine Festwirschaft